Landesregierung beschließt weitreichende Maßnahmen

2G-Zugangsmodell für Innenräume weitgehend verpflichtend
  • 2G-Vorgaben gelten für Gäste bzw. Besucher/-innen
    [Zugang darf folgenden Personen gewährt werden: Geimpfte und Genesene; Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr; Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung ausgesprochen wurde, Testung mit negativem Testergebnis erforderlich]

  • für Beschäftigte greift die bundesseitige 3G-Regelung am Arbeitsplatz
Schulbetrieb
  • Präsenzpflicht wird ab Do., 25. November 2021 aufgehoben
  • ab Mo., 29. November 2021, gilt bis auf weiteres eine Testpflicht an jedem Unterrichtstag
  • Weihnachtsferien beginnen früher, letzter Schultag soll demnach der 17. Dezember 2021 sein
Ausweitung des 3G-Zugangsmodells
  • für Jahr-, Spezial- und Weihnachtsmärkte, körpernahe Dienstleistungen und den öffentlichen Personennahverkehr

Landkreise und kreisfreie Städte können Kontakte weiter einschränken

Die Landkreise und kreisfreien Städte werden durch die Eindämmungsverordnung ermächtigt, weitergehende Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie zu erlassen.

Bspw. wären denkbar:

  • Kontaktbeschränkungen im privaten und öffentlichen Raum
  • Ausweitung von Testpflichten


Die neue 15. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt soll voraussichtlich am Mittwoch in Kraft treten und gilt wohl bis vorerst zum 15. Dezember 2021.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den beiden Pressemitteilungen unterhalb.