Sachsen-Anhalt ermöglicht Großveranstaltungen unter Auflagen

Die Zweite Änderung der 14. Eindämmungsverordnung tritt am 14. Juli 2021 in Kraft und gilt voraussichtlich bis zum 5. August 2021.

Großveranstaltungen unter Auflagen möglich
  • Veranstaltungen sollen mit deutlich mehr Zuschauerinnen und Zuschauern möglich sein, insbesondere im Sport- und Kulturbereich
    Voraussetzung:
    - Sieben-Tage-Inzidenz am Austragungsort unterschreitet einen Schwellenwert von 35 und die zuständige Gesundheitsbehörde stimmt zu

  • zulässige Zuschauerzahl ist für die Veranstaltungsstätte anhand der jeweiligen örtlichen Kapazitäten festzulegen

  • insgesamt sind Veranstaltungen mit bis zu höchstens 25 000 Zuschauerinnen und Zuschauern erlaubt
    Voraussetzungen:
    - negatives Testergebnis, Nachweis einer vollständigen Impfung oder einer Genesung
    - Anwesenheitsnachweis führen, ist regelmäßig über die Personalisierung von Tickets zu gewährleisten
    - vor Ort zusätzliche Vorkehrungen treffen wie der Ein- und Auslass über Time-Slots
    - Zuschauerinnen und Zuschauer haben auf den Verkehrs- und Gemeinschaftsflächen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, der am Sitzplatz abgenommen werden darf
Weitere zentrale Änderungen

Testpflicht wird in weiteren Bereichen gelockert

  • in Hotels ist lediglich bei Ankunft ein negatives Testergebnis vorzulegen
    - Pflicht entfällt, sich während des Aufenthaltes alle 72 Stunden testen zu lassen

  • berufliche, dienstlich geschäftliche oder vergleichbare Veranstaltungen können mit bis zu 50 Teilnehmenden ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses stattfinden

  • Landkreise und kreisfreien Städte können weitere Ausnahmen von der Testpflicht regeln, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz den Wert von 35 an zehn aufeinander folgenden Tagen unterschreitet
     
  • bei Großveranstaltungen mit über 1 000 Besucherinnen und Besuchern kann hingegen nicht von der Testpflicht abgewichen werden


Die genauen Bestimmungen entnehmen Sie bitte der Zweiten Änderung der 14. Eindämmungsverordnung.