Ortschaft Vehlgast-Kümmernitz

Havelarm bei Vehlgast

Vehlgast-Kümmernitz wurde 2002 in die Stadt Havelberg eingemeindet. Zur Ortschaft gehören die Ortsteile Vehlgast, Kümmernitz, Damerow, Klein Damerow und Waldfrieden. Die Ortschaft hat ca. 290 Einwohner und dehnt sich auf einer Fläche von 36 km² aus. In Kümmernitz verläuft die Landesgrenze zwischen Brandenburg und Sachsen-Anhalt mitten auf der Dorfstraße. Außerdem gibt es in der reizvollen Landschaft einen wunderschönen Wasserfall.

Waldfrieden ist aus einem alten Rittergut entstanden. Noch heute steht dort eine kleine Kapelle. Das alte Schloss wird derzeit restauriert. In Damerow wurden im Jahre 2001 die gesamten Dorfstraßen ausgebaut. Es ist der größte Ort der Ortschaft. Hier befindet sich das Dorfgemeinschaftshaus und das Feuerwehrgerätehaus. Das Gebäude wurde aufwendig im Jahre 2002 umgebaut. Daher konzentriert sich das kulturelle Leben hier, das vor allem durch den Kultur- und Heimatverein und die Feuerwehr organisiert wird.

Vehlgast ist ein altes Fischerdorf. Die alte Tradition wird bis heute durch die Fischereigenossenschaft aufrecht erhalten. Das Dorf ist umgeben von der alten Dorfhavel, der Havel, der Dosse und die Jäglitz. Es liegt malerisch am Rande eines der größten Feuchtraumgebiete Europas. Seit Jahrhunderten kämpften die Menschen hier mit den Gefahren des Hochwassers und bauten kilometerlange Deiche. Das alte Schöpfwerk soll rekonstruiert werden. Dafür hat sich der Verein „ Altes Schöpfwerk Vehlgast e. V.“ gegründet.

Zurück