Ortschaft Kuhlhausen

Ringstraße in Kuhlhausen

Kraniche zeigen den Gästen im Frühling und im Herbst den Weg nach Kuhlhausen. Rund um das kleine Haveldorf lassen sie sich auf den Äckern und Wiesen nieder. Zahlreiche Kopfweiden und Schilf prägen das Gesicht des 180-Seelen-Dorfes, im Elb-Havel-Winkel gelegen.

1345 wurde Kuhlhausen das erste Mal urkundlich erwähnt. Bis heute ist das auf die Slawen zurückgehende Runddorf, mit seiner Schinkel-Kirche als Mittelpunkt, erhalten.
Das idyllisch gelegene Dorf hat seinen ganz eigenen Charme, der jedes Jahr viele Radtouristen anzieht.

„Kuhlhausen ist cool“ – sagen die Einheimischen und Neuzugezogenen. Zahlreiche Gewerke sind hier angesiedelt: Drei landwirtschaftliche Betriebe, zwei Gaststätten, eine Dachdeckerfirma, ein Grafikatelier, eine Trödelscheune, ein Hausmeisterservice, ein Kosmetikstudio, ein freier Fotograf und eine freie Journalistin leben in Kuhlhausen und bereichern das Gemeindeleben jeder auf seine Art und Weise.

Der Durchreisende hat die Wahl seiner Unterkunft zwischen einer Pension, einer Ferienwohnung oder Gästezimmern und kann sich bei einer Stippvisite nicht nur die Strauken und den Karpfenteich ansehen. Auch die bereits erwähnte Schinkel-Kirche samt Lütkemüller-Orgel lädt zum Verweilen ein. Hier gibt es Historie in dörflicher Umgebung. Kuhlhausen fasziniert seine Besucher. Einige können die Naturschönheiten auch nach ihrer ersten Bekanntschaft mit dem Haveldorf nicht vergessen und entscheiden sich, hier sesshaft zu werden. Das Leben in Kuhlhausen ist eben „cool“.

Um ein aktives Dorfleben kümmern sich die Freiwillige Feuerwehr und der Orts- und Kulturverein.  Er setzt sich gemäß seiner Satzung für die freiwillige Zusammenarbeit aller in Kuhlhausen lebenden interessierten Einwohner, Betriebe, Institutionen, Vereine und Interessengemeinschaften ein mit dem Ziel, das kulturelle Leben und die Lebensfreude in der Ortschaft Kuhlhausen zu fördern. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die

- Organisation und Koordination von kulturellen Veranstaltungen
- Wahrung der Traditionen und Erforschung der Geschichte
- Gestaltung des Ortsbildes sowie die
- Pflege und der Schutz von Natur und Landschaft in der näheren Umgebung.

Dazu werden Seniorenveranstaltungen wie Kremserfahrten, Busreisen, Spielenachmittage u.a organisiert, die Kinder und Jugend gefördert, Weihnachtsfeiern, Fackelumzüge und das Dorffest organisiert und und und...

Zurück