Ortschaft Nitzow

Nitzow Kirche

Die Ortschaft Nitzow liegt eingebettet zwischen Havel und Wald ca. 5 km nördlich der Hansestadt Havelberg. Die Siedlung geht auf die Zeit der Wenden zurück und ist älter als die Stadt Havelberg. Heute finden die Besucher kaum noch Spuren aus dieser Vergangenheit. Nur die gotische Kirche, das älteste Bauwerk im Ort, zeugt von vergangener Zeit. Wahrscheinlich begann man mit dem Bau der Kirche gleich nach Vollendung des Havelberger Doms, der 1170 geweiht wurde.

Die Ortschaft hat ca. 470 Einwohner. Zum 1400 ha großen Gemeindegebiet gehören ca. 400 ha Waldfläche sowie 850 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche.
Es gibt über die Landstraße 3 eine Busanbindung zum Bahnhof im 5 km entfernten Glöwen. Nitzow hat bereits über viele Jahre am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Kreis- und Landesebene teilgenommen und dort 1. bis 3. Plätze belegt. Im Dorf gibt es einen gut besuchten Jugendclub, ein Dorfgemeinschaftshaus, welches eine Heimatstube beherbergt, einen Festplatz mit Festhalle sowie ein Schützenhaus mit Schießstand.

Der Landgasthof „Zum Dorfkrug“ lädt mit gutbürgerlicher Küche und Zimmervermietung Touristen und andere Besucher ein. Es gibt aber auch noch weitere Ferienwohnungen und Bungalows im Ort. Ein Schiffsanleger mit Slipanlage sowie der Bootsanleger vor Ort sind für alle Wasserwanderer wichtig und erwähnenswert. Neben dem regen Vereinsleben gibt es viele traditionelle Veranstaltungen, wie das Osterfeuer, das Strandfest mit Bootskorso und den Weihnachtsmarkt.

Zurück