Insel- und Domstadt im Grünen

Havelbergs Reize aus der Vogelperspektive
nennt sich die kleine Stadt am Zusammenfluss von Havel und Elbe. Der Titel verspricht viel, aber nicht zu viel, denn die Hansestadt Havelberg hat zwar nur 6.747 Einwohner, aber als Bischofssitz eine große Vergangenheit und eine interessante touristische Zukunft.
Die Stadt verlässt sich nicht nur auf die Anziehungskraft des Domes als Baudenkmal und Kulturzentrum oder auf die Reize unberührter Natur. Sie schafft auch beste Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Aktivurlaub mit einem Wassertouristikzentrum, eingebettet in das Wassertourismusprojekt “Blaues Band” in Sachsen-Anhalt und die FUN-Initiative der brandenburgischen Havelregion, mit einem Wanderwegenetz zu Pferde, mit dem Rad oder per pedes, mit interessanten touristischen Stadtrundrouten, dem Rathaus als Kulturstätte, mit beheiztem Spaßbad, Jugend- und Modellsportzentrum, ansprechenden Übernachtungsmöglichkeiten und, und, und.

Auch die mit Wasser und Natur engstens verbundenen Ortschaften Nitzow, Vehlgast/Kümmernitz, Jederitz, Kuhlhausen, Garz und Warnau lohnen einen Besuch. „Straße der Romanik", Altmark-Radwanderkurs, Elberadweg oder einfach Elbe, Havel und B 107 führen Sie hierher. Und wie Sie sehen, ist bei uns auch das Surfen möglich. Sie haben ja bereits damit begonnen.

Machen Sie weiter, es lohnt sich!

Zurück