Kinder sind kreative Baumeister

Datumsbezug: 07.03.2017
Die Lego-Stadt bringt auch die Eltern zum Staunen.

Als kreative Baumeister haben sich rund 30 Kinder auch aus den Klubs des Jugendzentrums Havelberg bewiesen. Sie beteiligten sich an einem Projekt des  des Kreis-Kinder- und -jugendringes und des Stendaler Vereins „Lebendige Steine“. Aus 40.000 Lego-Steinen entstand im Klietzer Jugendklub eine Stadt mit Bahnhof, Flugplatz, Schwimmbad, Stadion, Polizei, Feuerwehr, Kirche und vielem anderen mehr, sowie mit Traumhäusern.

Der Vorsitzende des Vereins "Lebendige Steine" Samuel Kloft hat schon Erfahrung mit Lego-Städten. In Stendal, Tangermünde und Tangerhütte wurde dieses Projekt bereits angeboten. Nun war die Elb-Havel-Region an der Reihe. Drei bis vier Projekte dieser Art sind pro Jahr machbar. Denn außer den geeigneten Räumlichkeiten ist auch einiges an Zeit erforderlich.
In Klietz wurde das Projekt zugleich zur Weiterbildung der Jugendbetreuer genutzt. Nach anderthalb Tagen intensiven Bauens wurden am Sonntagnachmittag die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert. Auf einer Fläche von rund 15 Quadratmetern ist die Stadt entstanden. Viele Eltern bewunderten die Baukünste der Kinder und kamen aus dem Staunen nicht heraus.

„Das ist eine tolle Sache. Wir sind ganz stolz auf unsere Kinder“, sagt Birgit Höltge-Schäfer. Und weiter: „Dieses Projekt beweist, dass die Kinder länger an einer Arbeit sitzen können und konzentriert sind. Mein Sohn Tony will jetzt auch zu Hause wieder mehr Lego bauen. Solche Projekte kann es gern öfter geben.“


Zurück