Vehlgaster Verein wählt Vorstand

Datumsbezug: 08.03.2017
Der alte Vorstand des Kultur- und Heimatvereins Vehlgast-Kümmernitz ist auch der neue: Denny Flader, Petra Neumann, Edeltraud Mintus, Isabell Schütze und Udo Mintus (von links).

Der bisherige Vorstand des Kultur- und Heimatvereins Vehlgast-Kümmernitz ist auch der neue. Auf der Jahreshauptversammlung stand nicht nur die Wahl auf dem Programm, sondern auch ein Rück- und Ausblick. Vorsitzender Denny Flader begrüßte knapp 20 Mitglieder im Dorfgemeinschaftshaus, darunter auch zwei neue.
Erfreulich war die rege Beteiligung am Dorffest 2016, sagte er in seinem Bericht. In Zusammenarbeit mit dem Ortschaftsrat und der Feuerwehr war es organisiert worden. „Wir waren 25 Leute, Jung und Alt, die mit zugepackt haben. Hiermit nochmal ein großes Dankeschön an alle Helfer.“ Einen Extra-Dank richtete er an Isabell Schütze, die wie immer den Kuchenbasar perfekt vorbereitet hatte. In diesem Jahr soll es als Anerkennung wieder eine Dankeschönfeier für alle Kuchenbäckerinnen geben. „Unterstützt wurden wir beim Dorffest von ortsansässigen Betrieben, vom Bäcker aus Breddin bekamen wir eine Torte, auch dafür unser herzliches Dankeschön“, sagte Denny Flader.
Gefreut hat ihn zudem, dass die Kinderweihnachtsfeiern, die Petra Neumann organisiert, immer besser besucht werden. „Es ist erstaunlich, wie viele Kinder wir hier noch haben.“ Unterstützt hat der Kultur- und Heimatverein zudem die Seniorenfeiern, die Isabell Schütze vorbereitet.
Zur Mitgliederzahl berichtete der Vereinsvorsitzende, dass sie aktuell bei 63 liegt und damit gesunken ist. „Doch bekommen wir auch neue Mitglieder, gerade liegen drei Anträge vor. Vor allem die Jugend geht weg von hier oder hat kein Interesse, sich im Verein zu organisieren. Ich halte es jedoch für wichtig, sich im Ort zu engagieren.“ Der Kassenbericht zeigte, dass der Verein finanziell gut aufgestellt ist. Marlies Röhr bescheinigte Kassenwartin Edeltraud Mintus eine ordnungsgemäße Arbeit. Zugleich regte sie an, den Verein zum Erhalt des alten Schöpfwerkes in Vehlgast bei seinem Bauvorhaben finanziell zu unterstützen. Weitere Vorschläge sind erwünscht, sagte Denny Flader. Er berichtete in diesem Zusammenhang, dass der Verein eine Kegelbahn aus Beton am Dorfgemeinschaftshaus gießen lassen möchte. „Das Kegeln kommt immer gut an.“
Mit Blick auf die Aktivitäten in diesem Jahr sagte er, dass das Dorffest in Damerow nun stets am Wochenende vor dem Bootskorso in Havelberg als fester Termin feststeht. Isabell Schütze schlug vor, auch in diesem Jahr wieder ein Osterfeuer mit Eiersuche für die Kinder in Vehlgast zu veranstalten. „Das ist im vorigen Jahr gut angekommen.“
Unterstützung will der Verein bei der Bepflanzung der Blumenrabatten am Dorfgemeinschaftshaus in Damerow, am Kriegerdenkmal in Vehlgast und am alten Forsthaus in Kümmernitz in Form von Geld für winterharte Pflanzen und Blumenerde geben. „Wir brauchen aber jemanden, der sich vor Ort um die Beete kümmert.“ Ortsbürgermeister und Vorstandsmitglied Udo Mintus berichtete vom Vorschlag einer ortsansässigen Landschaftsarchitektin zur Gestaltung des Kriegerdenkmals in Vehlgast. Der Verein will zudem die Umgestaltung des alten Trafohäuschens in Vehlgast zum Eulenturm unterstützen. Das Thema der Anschaffung eines eigenen Wappens für die Ortschaft zur Traditionspflege regte Hans-Günther Rose an.

Zurück