Existenzgründerpreis für Firmenchef

Datumsbezug: 09.11.2017
Stolz präsentiert Ronny Ladwig die Urkunde für den Existenzgründerpreis, die ihm in Stendal überreicht wurde.

Zum 15. Mal hat die Kreissparkasse Stendal den Wirtschafts- und Existenzgründerpreise der Altmark verliehen. Der Existenzgründerpreis ging an den Inhaber der Havelberger Tischlerei „Holz und Glas“ Ronny Ladwig. Die Tischlerei wurde in ihrer Neugründung im Rahmen einer Unternehmensnachfolge durch das Innovations- und Gründerzentrum BIC Altmark begleitet. Ronny Ladwig  hatte den Traditionsbetrieb am 1. März 2016 übernommen.

Rückblick: Am 18. Dezember 1959 war die Produktionsgenossenschaft des Handwerks (PGH) „Holz und Glas“ gegründet worden. Glasermeister Alfred Lippstreu war der erste Vorsitzende der PGH. Außerdem gehörten diese Tischlereien dazu: von den Brüdern Walter und Willi Stamer in der Havelberger Lange Straße 16, von Fritz Bartels Vor dem Steintor 20, von Johannes Bartels An der Freiheit 1 und von Walter Schenk aus Sandau.
Zunächst arbeiteten die Tischlereien in ihren heimischen Werkstätten weiter, bevor sie 1970 in die neu gebaute Produktionsstätte in der Wilsnacker Straße 6A zogen. Zur PGH zählten zu dieser Zeit 52 Mitglieder. Eine Lehrlingsabteilung, in der über viele Jahre Willi Flade als Ausbilder tätig war, und eine Glaserei gehörten mit zum Betrieb.

Zu DDR-Zeiten hatte die PGH reichlich Arbeit und konnte daher auch viele Mitarbeiter beschäftigen. Mit der Wende gab es Umfirmierungen und der Havelberger Klaus Rietzschel führte ab 2007 bis zum Eintritt in das Rentenalter die einstige PGH Holz und Glas. Verzweifelt suchte er nach einem geeigneten Nachfolger für den Traditionsbetrieb, der weit über die Landesgrenzen bekannt ist.
Der Zufall wollte es, dass Ronny Ladwig aus Schönhausen davon erfuhr. „Ich hatte mich schon seit einigen Jahren mit dem Gedanken getragen, mich selbstständig zu machen. Da kam mir diese kleine Tischlerei mit einem großen Kundenkreis und einem guten Namen wie gerufen“, so der heute 36-jährige Tischler. Er übernahm reibungslos den Betrieb und auch den erfahrenen Meister Klaus Rietzschel, der ihm heute noch mit Rat und Tat zur Seite steht.

„Im Jahr 2016 nahm ich am Gründerkurs der BIC Altmark GmbH in Stendal teil. Der Kurs war sehr hilfreich für mich, um den Start in die Selbstständigkeit zu bewältigen. Die Inhalte waren sehr gut verständlich und die Themen gut angepasst. Sie werden auch weiterhin eine große Hilfe für mich sein. Die Gründerberaterin Sabine Falk war ebenfalls sehr darum bemüht, den Kursteilnehmern immer positiv zur Seite zu stehen und hatte jederzeit Gehör für die Probleme und Fragen. Vielen Dank nochmals dafür“, so Ronny Ladwig.

Und mit diesen guten Erfahrungen kam es dann zur Auszeichnung.
„Ich habe regelmäßig diese Gründerseminare in Stendal besucht und dort wurden einige Teilnehmer auserwählt, die nach einem Jahr noch einmal vorsprechen sollten. Ich bin dann hingefahren und so in die engere Auswahl für den Existenzgründerpreis gekommen“, berichtete Ronny Ladwig. Ein Gremium entschied schließlich, dass von den dort erschienenen sieben Firmen, darunter Friseure und Zimmermänner, die Havelberger Firma Holz und Glas den Preis erhalten soll.
„Ich bin auch nicht mit leeren Händen zu diesem Termin gefahren, denn ich hatte zum Beispiel ein tolles Foto vom gesamten Team dabei und in meinem Jahresbericht erwähnte ich auch, dass ich einen Auszubildenden eingestellt habe“, so Ronny Ladwig. Er hielt auch nicht damit hinter dem Berg, dass er Spenden für den historischen Wasserturm am alten Havelberger Lokschuppen und für den Kindergarten in Schönhausen übrig hatte. 


Die Auftragslage in 2017 war recht gut und auch für das kommende Jahr liegen bereits Aufträge vor. „Das Team funktioniert sehr gut und das ist das Wichtigste. So war es vermutlich auch möglich, diesen Preis zu erhalten, und daher möchte ich mich bei all meinen Mitarbeitern bedanken. Und bei meiner Familie, die ebenfalls dahinter steht“, sagte der Schönhauser.


Zurück