Elberadweg bleibt gesperrt

Datumsbezug: 13.05.2018


Der Elberadweg im Bereich vom Gnevsdorfer Vorfluter bis zur Schleusenbrücke Havelberg bleibt weiterhin gesperrt. Grund sind Bauarbeiten am Vorfluter, an verschiedenen Abschnitten des Elbdeiches und an der Wehrgruppe Quitzöbel. Darüber informierte Dieter Härtwig vom Ordnungsamt Havelberg auf der Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Umwelt und Tourismus. Die Sperrung ist auch ausgeschildert, dennoch sind viele Radfahrer auf der Strecke anzutreffen.

Im Moment ist das Befahren mit Einschränkungen noch möglich – natürlich auf eigene Gefahr. Dennoch wären die Pedalritter gut beraten, der Umleitung über Nitzow zu folgen, denn es kann stets sein, dass sie nicht mehr weiterkommen.

So war es auch vor zwei Jahren, als Radfahrer die Hinweisschilder ignorierten und dann am Bauzaun am Wehr feststellten, dass die Brücke weg war. Sie mussten dann wieder sieben Kilometer zurück auf die Umleitungsstrecke fahren und beschwerten sich in der Stadtverwaltung oder der Touristinformation.

„Es sind in allen Abschnitten permanent Bauarbeiten im Gange", sagte Dieter Härtwig.

Im Havelberger Mühlenholz beginnen die Bauarbeiten zur Sanierung der Deichüberfahrt bis zum Schleusendeich im Sommer. Zunächst sind der Kampfmittelberäumungsdienst und Archäologen im Einsatz. Die Straße zum Fähranleger wird nach dem Pferdemarkt gebaut.



Zurück